Tracy (in memory)

Tracy of Mustang Valley

Dani´s Assistentin. Unsere charcoal farbene Tracy versteht sehr genau, was wir vom Rudel oder von einzelnen Hunden möchten. Ein kurzer Seitenblick von ihr, ein Nicken von uns und sie tritt als “Vermittlerin” im Rudel ein.

Sie besticht durch ihr gelassenes und ausgeglichenens Wesen. Sie handelt stets fair und dies mit einer inneren Ruhe, es ist unglaublich.

Tracy ist mittlerweile die größte Hündin im Rudel und wird für uns aber trotzdem  immer “unsere kleine Tracy” bleiben, dafür ist der Schalk im Nacken einfach zu groß.

Auszeichnungen

  • Jüngsten – Champion
  • Internationaler Jugend – Champion

Untersuchungen

  • HD frei
  • ED frei
  • PL frei
  • OCD frei
  • PRA – B (Träger)
  • EIC – N/N (frei)
  • Myopathie – N/N (frei)
  • Narkolepsie – N/N (frei)

T

Unsere “kleine” Tracy ist am 3. November 2017 abends ganz friedlich in unseren Armen eingeschlafen. Wir wussten seit 4,5 Monaten das dieser Tag kommen wird … das er viel zu früh kommen wird. Aber jeder der schon einmal ein Tier hatte weiß, dass man sich auf diesen Tag nicht vorbereiten kann. Man kann einfach nur auf sein Herz hören, den richtigen Moment versuchen zu erkennen und jegliches menschliches Denken zur Seite schieben.

Tracy (eigentlich hieß sie bei uns ja fast nur Frau Chapman) war von allen Hunden im unseren Haus der/die Ranghöchste und hatte bis sehr kurz vor ihrem Tod das Zepter auch noch fest im Griff. Unser “A-Rudel” wird nun durch ihre Tochter Rose und von unserem jüngsten Rüden Abraham angeführt.

Wir haben Tracy nach ihrer Einzelkremierung am 8. November wieder nach Hause geholt.