my Lord (in memory)

my Lord aus einer Tötungsstation in Bilbao, Spanien

geboren am 05. Juni 2000

Die einfühlsame und sensible Couch-Kartoffel. My Lord kam Anfang 2006 schwer krank aus einer spanischen Tötungsstation in ein deutsches Tierheim. Er sollte eigentlich 2 Wochen als Pflegehund für das Tierheim bleiben, doch schnell war klar, dass hier totales menschliches Versagen vorliegt. Er kam und sah und siegte … ;-) Aus den 2 Wochen sind über 7 Jahre geworden.

Hier ein paar Impressionen des “schweren” Rentnerdaseins im Kräutergarten:

my Lord 1 500

my Lord 2 500

my Lord 3 500

my Lord 4 500

my Lord 5 500

my Lord 6 500

my Lord 7 500

my Lord 8 500

my Lord 9 500

my Lord 10 500

PS. Falls hier jemand auf die Idee kommen sollte, dass my Lord auf der Couch liegt, dem kann ich nur sagen, dass dies nicht stimmt.

My Lord thront auf der Couch, wie es sich für einen Lord gehört. :-)

My Lord ist am 27.11.2013 in die ewigen Jagdgründe zurückgekehrt. Unser Sofa ist nun leer. Es ist sehr leer. Geschriebene Worte können auch nicht annährend das wiedergeben, was ich fühle. Ich bin sehr, sehr dankbar, dass my Lord und ich zusammengeführt wurden. Ich habe ihm in jeder Sekunde zu 100% vertraut und er hat mir in jeder Sekunde zu 100% Vertrauen geschenkt. Wir brauchten keine Worte um uns zu unterhalten. Jeden meiner Fehler hat er einfach übersehen, als wäre ich perfekt gewesen. Er war voller Stolz, Ästhetik und Sensibilität. Danke, dass ich es sein durfte, die all das über viele Jahre erleben durfte.

“Habe dich sicher
In meiner Seele
Ich trage dich bei mir
Bis der Vorhang fällt
Ich trag dich bei mir
Bis der Vorhang fällt”
(Herbert Grönemeyer – Der Weg)

Dani

my Lord hat noch im Dezember eine Einzeleinäscherung bekommen. Die Asche ist wohlbehalten wieder bei uns eingetroffen. Sie wartet nun auf einen ruhigen Moment, damit sie dahin kommt, wo ER hingehört.