Erbkrankheiten

Rezessiver Erbgang

Progressive Retinaatrophie (PRA)

Kann zur völligen Erblindung des Hundes führen.

Exercise Induced Collapse (EIC)

Eine neuromuskuläre Erkrankung, die bei erhöhter Anstrengung zu Muskelschwäche und einem Kollaps führen kann.

Erbliche Myopathie (CNM)

Die Muskeln des Hundes entwickeln sich nicht richtig. Muskelschwäche, abnormale Haltung sowie einen unbeholfenen Gang können das Ergebnis sein.

Narkolepsie

Eine neurologische Erkrankung. Tagesschläfrigkeit, ein unwiderstehlicher Schlafdrang zu völlig falschen Zeiten und Schlafattacken spiegeln diese Krankheit.

Dominanter Erbgang

Retinale Dysplasie (OSD)

Kann zu Skelettmissbildungen und verkürzten Gliedmaßen führen, ebenso zu einer frühzeitiger Erblindung. Der Erbgang ist bisher noch nicht völlig geklärt.

Dies sind in Kurzform die wichtigsten Labrador-Krankheiten. Wenn ich mal wieder viel Zeit habe, werde ich die Krankheiten auch noch ausführlicher beschreiben.

Ebenso werde ich die Seite demnächst um folgende Krankheiten ergänzen:

HNPK, Skeletal Dysplasia 2, PK-Defizienz, Cystinurie

DM, MH, SLC (betroffen sind alle Rassen)